Sharp steht am finanziellen Abgrund. 1,2 Milliarden Dollar Verlust meldet das japanische Unternehmen aktuell. Um die Investoren und Anteilseigner zu beruhigen, hat der Chef des Unternehmens, Takashi Okuda, unauffällig und ganz nebenbei fallen lassen, dass die Produktion der Displays für das kommende iPhone bereits angelaufen sei und die Auslieferung dieser nicht ganz unwichtigen Komponente noch im August beginne. Das passt gut ins Bild: Aktuell wird mit der Vorstellung des neuen Smartphones von Apple Mitte September gerechnet.

0 KOMMENTARE

Sharp finanziell abgeschlagen, produziert bereits Displays für das iPhone 5