Weiter zur Homepage

AOL Tech

Pebble Smartwatch Opfer des eigenen Erfolgs, Produktion verzögert sich


Die Pebble Smartwatch sollte auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter 100.000 Dollar einsammeln, um die Produktion anschieben zu können, am Ende kamen aber mehr als 10 Millionen zusammen, was dem Projekt jetzt ungeahnte Probleme beschert: statt jeweils 1000 Stück in der Fabrik zu ordern, wie es der ursprüngliche Plan vorsah, müssen jetzt ganz andere Dimensionen hergestellt werden, um die Nachfrage in den Griff zu bekommen. Konkret ist man dabei, eine Produktion von 15.000 Pebbles pro Woche aufzubauen, was allerdings den angepeilten Erstauslieferungstermin Anfang September über den Haufen wirft. Besonders lange soll die Verzögerung nicht dauern, trotzdem mag man sich vorerst auf keinen neuen Termin festlegen. Als Trostpflaster für die Pebbles-Fans wurde unterdessen ein oranges Modell präsentiert, außerdem gibts noch ein paar Fotos der entstehenden Produktion.

Passende Beiträge



Die Neusten Galerien