Weiter zur Homepage

AOL Tech

Biometrie: Vernetze Schuhsohlen identifizieren Menschen nach drei Schritten am Gang


Schlaumeier von der Carnegie Mellon University haben zusammen mit der Firma Autonomous ID Schuhsohlen entwickelt, die den Träger am typischen Gang erkennen können - angeblich reichen bereits drei Schritte um eine Identifizierung mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit zu ermöglichen. Die BioSole getauften Sensoreinlagen könnten statt oder neben anderen Körperteilscannern als Sicherheitsmaßnahme in geschützten Bereichen eingesetzt werden, wozu die Biometriesohlen per Funk vernetzt sind, auf dass Unbefugte prompt entdeckt werden, solbald sie einige Schritte gehen - womit Rollstuhlfahrer wohl pauschal zu verdächtigen Subjekten werden. [Im Bild: Reebok/Solebox Sneaker]

[via theverge]

Passende Beiträge



Die Neusten Galerien