Weiter zur Homepage

AOL Tech

SuperMUC: Schnellster Rechner Europas ging heute in München in Betrieb (Videos)



Der viertschnellste Rechner der Welt und der schnellste Rechner Europas ging heute offiziell in Betrieb. Der Supercomputer mit dem Namen "SuperMUC", der im Leibniz-Rechenzentrum in München steht, wurde von IBM geliefert. Er arbeitet mit 155.000 Rechenkernen und leistet etwas mehr als drei Petaflops, was drei Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde sind. Dabei stehen den Rechenkernen mehr als 330 Terabyte Hauptspeicher zu Verfügung. SuperMUC wird mit einer eigens von IBM ausgetüftelten Warmwasserkühlung betrieben, die als besonders energieeffizient gilt. Mehr zum 83 Millionen teuren Rechner (Investitions- und Betriebskosten für fünf bis sechs Jahre) erfahrt ihr in den beiden Videos nach dem Break.




Passende Beiträge



Die Neusten Galerien