Eine echte Tastatur für das iPhone? Nichts Neues. Und auch, wenn sich das Interesse der Konsumenten in Grenzen zu halten scheint, einige Firmen geben nicht auf. Und nutzen Kickstarter, um sich finanziell nicht gleich zu ruinieren. Die Macher von Spike wollen 75.000 Dollar zusammenbekommen, um das Case mit integrierter Tastatur zu bauen. Zwei Versionen sind dabei geplant: Die reguläre verlangt dem Nutzer schon einiges ab, um in den Genuss des QWERTZ-Gefühls zu kommen. Die Tastatur ist auf der Rückseite des unteren Hälfte des Case geparkt. Will man eine längere Mail schreiben, muss eben jene Hälfte abgenommen und umgedreht werden. Spike 2 hingegen lässt einen das Keyboard einfach ein- und ausklappen. Patent Pending, logisch. wer jetzt 25 Dollar in den Topf wirft, hat sein Case schon sicher. Man darf nur nicht auf das kommende iPhone 5 umsatteln. Das haben die Entwickler zwar im Blick, rechnen aber mit weiteren vier Monaten Produktionszeit, sobald die Spezifikationen bekannt sind. Video hinter dem Break.

0 KOMMENTARE

Spike: Und das iPhone wird ein BlackBerry (Video)