Weiter zur Homepage

AOL Tech

Chrome für iOS: Benchmarks sind ernüchternd


So schön es ist, endlich Chrome auf iOS als Alternative zu haben, es ist nicht der erhoffte Sprung. Allerdings ist genau das auch nicht Googles Schuld. Denn statt der eigenen Engine müssen sie aufgrund der Apple-Beschränkungen auf MobileSafari im Hintergrund zurückgreifen und dürfen nicht die JavaScript-Beschleunigung Nitro und JIT nutzen. Deshalb ist es auch einiges langsamer als der hauseigene Safari. Wenigstens die gewohnte Oberfläche hat man zur Verfügung und kann sich - auch wenn das bei uns erst mal fehlgeschlagen ist - mit seinen anderen Chrome-Installationen synchronisieren. Es ist trotzdem Nr. 1 unter den iOS Downloads.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien