Weiter zur Homepage

AOL Tech

Google stellt Jelly Bean aka Android 4.1 vor, OTA-Update kommt im Juli


Google hat auf der Google IO 2012 Jelly Bean vorgestellt, das offiziell Android 4.1 heisst. Eines der wichtigsten neuen Features ist Project Butter, das die Performance von Android auf flotte 60 FPS beschleunigt, was vor allem im Vergleich mit ICS für einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs sorgt. Die Reaktionszeit der CPU wird bei einem Touchimpuls automatisch hochgefahren. Auch der Home Screen hat einige neue Features wie das dynamische Anpassen von Widgets bekommen, so dass man sie nicht mehr selbst rumschieben muss, Apps und Widgets lassen sich durch Wegwischen schnellaus dem Weg räumen. Voice Typing ist eine Offline-Diktatfunktion, die keine Verbindung zu einem Server braucht: per Tap auf das Mikrofonsymbol kann man so auch im Flugzeugmodus jederzeit Nachrichten verfassen. Die schon unter ICS überzeugende Kamera App hat auch ein paar Neuigkeiten zu bieten: die Galerie wurde so integriert, dass das letzte gemachte Foto per Swipe nach links erscheint, mit Pinch-to-Zoom-Out können alle Fotos als Filmstreifen angezeigt werden, um ein Foto zu löschen zieht man es schlicht vom Display, was glücklicherweise mit Undo rückgängig gemacht werden kann. Fotos und Videos lassen sich mit Google Beam schnell teilen, Pairing von Geräten via Bluetooth mit NFC ist ebenfalls möglich. Die Suchfunktionen wurden generalüberholt, ebenso Google Now, das mit komplett neuem UI kommt und Fragen mit einer erstaunlich menschlich klingenden Stimme beantwortet.Das OTA-Update für das Samsung Galaxy Nexus, das Motorola Xoom und das Nexus S soll Mitte Juli kommen. Die kompletten Features findet ihr nach dem Quelle-Link.



Bildergalerie: Android Jelly Bean 4.1

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien