Die japanische Firma Kokusai Kogyo, eigentlich auf die Erhebung von Daten für Karten aus der Luft spezialisiert, hat eine Augmented Reality-App in der Entwicklung, die den erwarteten Tsunami direkt in die unmittelbare Umgebung einblendet. Der Prototyp läuft auf einem iPad und blendet in fünf Metern Entfernung die laut Vorhersagen ermittelte Riesenwelle unter Berücksichtigung der Erhebung über dem Meeresspiegel ein und soll die bisher in Japan üblichen Tsunamikarten ablösen. Ob das dann nicht eher zusätzliche Panik erzeugt als Information übermittelt? Seht selbst im Video nach dem Break.

[via Akihabaranews]


0 KOMMENTARE

Augmented Reality: App blendet den Tsunami in die unmittelbare Umgebung ein (Video)