Forscher am MIT Media LAB haben ein Lichtsystem-Ambiente für Filme/Video geschaffen, das von der Größe und Perspektive das Ambilight von Philips ein wenig, sagen wir, mickrig erscheinen lässt. Die Technologie nennt sich Infinity by Nine und analysiert die Bildinformationen in Echtzeit, um ein weiteres Blickfeld zu produzieren, dass dann auf die Seitenscreens projiziert werden kann. Tester sollen behauptet haben, dass sie noch tiefer "im Bild waren", andere wollten gar die Hitze von Explosionen "gespürt" haben. Das lässt sich anhand des Videos nach dem Break zwar nicht wirklich unterschreiben, man sollte die Sache aber auch einmal ausprobiert haben. Zukunft des Heimkino oder Mumpitz?




0 KOMMENTARE

Infinity by Nine: MIT entwickelt Weitwinkelheimkino