Man kennt das Dilemma. Seitdem es Smartphones gibt, muss auch immer häufiger in die Hosentasche gegraben werden. Hielt sich die Frequenz bei alten Knochen noch in Grenzen, wird man heute von Notifications, App-Turkey, Tweets und weiß der Geier nicht alles eingelullt. Es soll Leute geben, denen die Hand in der Jeans abgefallen ist. Ein Erste-Welt-Problem, wie man heute gerne sagt. Abhilfe schafft die DELTA415 Wearcom Jeans von Alphyn Industries. Hier ist die Hosentasche nämlich transparent und statt kramen, klappt man einfach die Buxe auf und fein geschützt vor unnötigen Stürzen etc. ist sie auch noch. Knapp 128 Tacken muss man für diese Portion tragbaren Fortschritt locker machen. Aber gerne doch.

0 KOMMENTARE

Adieu Taschenbillard: Smartphone-Jeans für Kramfaule und Kratzerparanoiker