Weiter zur Homepage

AOL Tech

Samsung erklärt Geheimhaltung und Verschleierungstaktik für das Galaxy S III



In einer idealen Welt gäbe es keine Industriespionage, keine Zulieferer, keine verwackelten Bilder von neuen Produkten vor der offiziellen Vorstellung. Und wir? Arbeitslos. Samsung allerdings kann stolz auf sich sein, das Galaxy S III konnte ziemlich perfekt geheimgehalten werden bis zum Launch. Bei der Konkurrenz sieht es anders aus. Die Verantwortlichen bei Samsung haben jetzt ihre Strategie erklärt. Der eine Entwickler log seinem Sohn frech ins Gesicht bei der Frage, woran er gerade arbeite. Prototypen wurden nur in verschlossenen Boxen transportiert und persönlich bei potenziellen Partnern abgegeben. Insgesamt drei verschiedene Arten von Prototypen gab es, komplett mit unterschiedlichen Designs, so dass es bei Diebstahl immer noch eine 2/3-Chance gegeben hätte, das finale Design erst auf der Launch-Party zu zeigen. Der Wahnsinn. Die ganze Story hinter dem Link.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien