Heute hat Tokyoflash mit der Kisai Uzumaki die sechste Uhr angekündigt, die es vom Blog mit Fankonzepten in den hauseigenen Shop geschafft hat. Die Idee stammt von Firdaus Rohman aus Malaysia, der seinen ersten Entwurf im Februar 2011 zu den Knobbeluhren-Spezialisten schickte. Uzumaki bedeutet auf Japanisch Wirbel oder Spirale und spielt auf die konzentrischen Kreise und Bläschen des Zifferblatts an - verstärkt wird der Strudeleffekt zusätzlich durch das profilierte Acrylglas. Wie ihr im Video nach dem Break und in der Galerie sehen könnt, ist das Ablesen der Zeit im Vergleich zu anderen Tokyoflash-Uhren nicht allzu knifflig. Die nächsten 35 Stunden könnt ihr die Uzumaki zum speziellen Launch-Preis von 99 Dollar bestellen, danach wird sie 129 Dollar kosten.

Tokyoflash Kisai Uzumaki

Alle Bilder ansehen

9 BILDER



0 KOMMENTARE

Kisai Uzumaki: Das sechste Tokyoflash-Fankonzept wird Realität (Video)