Weiter zur Homepage

AOL Tech

Ariel Atom als luxuriöser Fahrsimulator


So gerne man Autospiele wie Gran Turismo spielen mag. An das wahre Fahrgefühl kommt man trotz Lenkrads und anderem Schnickschnack nicht dran. Richtige Fahrsimulationen kommen der ganzen Sache natürlich näher, die sind zwar nicht ganz billig, schonen aber auch das Flensburger Punktekonto und bringen einen auf Rennstrecken, die jeder Normalsterbliche ohnehin nicht betreten darf. Die Firma Ariel, die sich auch für den puristischen Superboliden Atom verantwortlich zeigt, hat nun mit Motion Simulation den Fahrsimulator TL1 in der gebrandeten Variante vorgestellt. Drei Projektoren sorgen für eine amtliche Rundumsicht und außerdem lässt sich auch eine Xbox oder PS3 für andere Spiele integrieren. Weniger aufregend ist der happige Preis von ca. 14.163 Euro. Dafür handelt es sich um eine durchweg stylische Variante des geekigen Bonzenzimmer-Inventars. Seht eine Demo nach dem Break und als Bonbon noch mal Top Gears Jeremy Clarkson, der im Atom die Teststrecke beackert, inklusive funkiger Gesichtsdisco.

[Via Autoblog]



Passende Beiträge



Die Neusten Galerien