Ikea will den Kabelsalat im Wohnzimmer beseitigen und hat dazu in Kooperation mit TCL Multimedia eine Wohnzimmerunterhaltungsstation namens Uppleva entwickelt, die aus einem Möbel mit fix integrierten TV, DVD/Blue-ray-Player und Lautsprechern besteht (die Extra-Bassbox kommt mit Funkanbindung). Blöd nur, dass das chinesisch-schwedische Technikmöbelkonzept irgendwie an die klobigen Fernsehschränke der 50er Jahre erinnert und damit so gar nicht zukunftsweisend wirkt. So oder so: Uppleva soll dann im Herbst zu Preisen ab 730 Euro zu haben sein. Video nach dem Break.


4 KOMMENTARE

Uppleva: die Wiedergeburt des Fernsehschranks in HD (Video)
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)