Dieses Gadget könnte uns glatt dazu verleiten unseren Stammschattenplatz zu verlassen und auch mal ins Wasser zu gehen: das Mini-U-Boot Spy Master verspricht Tauchgänge in bis zu 12 Metern Tiefe ohne langwierige Tauchkurse und lästiges Ausrüstungsgehassel. Hier steckt man einfach den Kopf in die Glocke, schnappt sich den Joystick und los geht´s mit bis zu 2 km/h, wobei der Akku zwischen 60 und 80 Minuten halten sollte. Leider ist der Spaß nicht ganz billig, der Spy Master kostet nämlich inklusive Ersatzakku 12.000 britische Pfund aka 14.500 Euro.

[via redferret]

3 KOMMENTARE

Mini-U-Boot Spy Master sorgt für James-Bond-Tauchspaß
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)