Weiter zur Homepage

AOL Tech

Rückschlag für Huawei: Australien baut nationales Broadband-Netz ohne das chinesische Unternehmen




Als Marke für Konsumenten hat Huawei viel aufzuholen, gerade in unseren Gefilden. Dabei vergisst man gerne, dass das chinesische Unternehmen in Sachen Netzwerk- und Infrastrukturausbau einer der ganz großen Player ist. Der aber immer wieder Rückschläge einstecken muss. Der Grund: Man traut der Firma in der westlichen Welt nicht. Netzwerk, Infrastruktur, China, Cyberwar, Rotalarm! Dabei will sich Huawei immer wieder mit großen Gesten nützlich machen, mit welcher Motivation auch immer. Aktueller Dämpfer: Australien. Am landesweiten Breitbandnetz wird Huawei nicht mitarbeiten. Das Projekt mit einem finanziellen Rahmen von rund 43 Milliarden australischer Dollar wird auf Betreiben der lokalen Sicherheitsbehörden von anderen Firmen gebaut. Alexander Downer von Huawei Australien nennt die Argumentation "lächerlich". Pech gehabt. Also doch lieber Smartphones!

Passende Beiträge



Die Neusten Galerien