Weiter zur Homepage

AOL Tech

Mehr kalt als laut: Kühlschrank von Marshall

Warmes Bier haut den Rocker vom Hocker und das darf unter keinen Umständen passieren. Für den Proberaum oder den Ex-Gitarristen ist jetzt stylische Abhilfe in Sicht: der Marshall-Kühlschrank. Mit Tiefkühler und viel Platz für Gerstensaft. Oder natürlich auch für andere Dinge. Mit der Auslieferung in den USA wird leider erst im Oktober gerechnet, auf der Website kann man sich aber schon mal registrieren. Die Knöpfe lassen sich übrigens bis 11 und nicht nur bis 10 aufdrehen. Ob das wohl hilft?

Bildergalerie: Marshall Fridge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien