Am Los Alamos National Lab haben sie seit etwa fünfzehn Jahren daran gearbeitet, ein 100 Tesla starkes, nichtdestruktives Magnetfeld zu erzeugen, jetzt ist es vor zwei Tagen mit einem herzhaften Kreischen gelungen. Nichtdestruktiv heisst in diesem Zusammenhang, dass der Magnet beim Vorgang nicht zerstört wird. Es ist wesentlich einfacher ein starkes destruktives Magnetfeld zu erzeugen, da liegt der Weltrekord bei 2800 Tesla, allerdings lässt es sich dann auch nu8r äußerst kurz aufrechterhalten und ist deswegen ziemlich nutzlos. Die 100 Tesla entsprechen aber immer noch dem Zweimillionenfachen der Stärke des Magnetfelds der Erde die Forschergruppe hofft, das Magnetfeld stabil über längere Zeit aufrechterhalten zu können. Wozu sie es genau brauchen, erwähnen sie nicht wirklich, aber neben der Materialforschung lassen sich da natürlich prima Verschwörungstheorien draus stricken: Superwaffen, Polumkehrung, Magnetresonanztomografie für Aliens? Video nach dem Break.

[via DVICE]


1 KOMMENTAR

Weltrekord: 100 Tesla starkes Magnetfeld kreischt (Video)
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)