Weiter zur Homepage

AOL Tech

Rasender Geektraum: Tesla Model X mit Flügeltüren und Touchscreenarmatur


Man könnte sagen, der kürzlich vorgestellte Tesla Model X ist das perfekte Auto für Geeks. Dafür sorgen nicht nur die DeLorean-mäßigen Flügeltüren und der hochmoderne Elektroantrieb. Der Crossover, der von der Kategorie her bei einem BMW 5er Gran Turismo anzusiedeln ist, ist zwar noch ein Prototyp, er sei aber wahrscheinlich ab 2014 serienreif und soll zu einem Preis zwischen 60.000 und 80.000 Dollar verkauft werden (ähnlich dem Tesla Model S, der ebenfalls vor Kurzem präsentiert wurde).

Der Familien-Tesla verspricht phänomenale Beschleunigungswerte (ca. 4,4 s von 0-100), was aber noch viel beeindruckender sein dürfte, ist der Innenraum. Dort dominieren moderne Displays das Armaturenbrett, allen voran eine mächtige Mittelkonsole bestehend aus einem 17-Zoll-Touchscreendisplay, der alle wichtigen Funktionen slick vereint. Seht mehr dazu in dem Video nach dem Break, da kann auch Dr. Emmett Brown mit seinem Fluxkompensator einpacken. Denn wie haben wir gelernt, Zeitreisen machen doch eh nur Probleme. In diesem Fall könnte die Zukunft aber nicht schnell genug da sein.

Bildergalerie: Tesla Model X



[Via Jalopnik, Slashgear]


Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien