HTC hat zwar immer noch 364 Millionen Dollar Gewinn im letzten Quartal gemacht, aber der Gewinn ist mal wieder um 27% gefallen. Irgendwie scheint die Strategie eine Unmenge an Smartphones auf den Markt zu werfen mit den verschiedensten Modellen die alles abdecken sollen, nicht aufzugehen. Deshalb gibt es jetzt einen Sinneswandel bei HTC und es soll in der nächsten Zeit darum gehen das Portfolio stark einzugrenzen, und sich auf wenige, dafür aber herausragende Produkte zu konzentrieren, ähnlich wie Apple und Samsung das vormachen.

8 KOMMENTARE

Nach Verlusten: HTC schrumpft Smartphone-Portfolio zusammen
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)