Klassische Konzerte und klingelnde Handys sind kein gutes Paar. Bronchialhusten und Brahms genauso wenig. Piepsende Mobile-Devices während einer Aufführung, das empfinden vor allem rezeptionsbeflissene E-Konsumenten als Affront sondergleichen. Man kann es halten wie das New Yorker Philharmonieorchester, das einmal gleich die gesamte Performance stoppte, oder wie der slowakische Violinist Lukas Kmit. Der Auftritt ist schon einige Monate her, aber wie er mit der Handystörung während seines Auftritts umgeht ist, sagen wir mal, lässig. Der Nokia Tune stammt ja auch vom spanischen Gitarristen/Komponisten Francisco Tarrega aus dem Jahre 1902, sprich, eine Improvisationsbasis bietet sich durchaus an. Seht das Ganze im Video nach dem Break.

[Via OhGizmo]


0 KOMMENTARE

Klassikimpro: Wie es ein Nokia-Klingelton in den Konzertsaal schaffte