Soeben hat Apple auf seinem Education-Event angekündigt, dass es eine neue Version von iBooks geben wird, die sich auf Textbooks konzentriert. Schul- und andere Lernbücher, deren Interaktivität noch mal aufgebohrt wurde und die - nach dem Willen von Apple - das iPad auf dem Markt der Schulen und Universitäten zum Standard machen soll. 1,5 Millionen sind wohl schon in dieser Art im Einsatz. iBooks 2 führt zwei verschiedene Lesearten ein, Realtime-Definitionen für Wörter mit Multimediaaddons, Notizen die sich in Flash-Cards umwandeln lassen, Multiple-Choice Tests und mehr. iBooks 2 kostet nichts und ist ab heute im App Store verfügbar.

In den USA sind scheinbar Pearson, McGraw Hill und Houghton Mifflin Harcourt im Boot, die dort 90% des Marktes haben, und man konzentriert sich zunächst auf die Highschool-Schulbücher.

iBooks 2

Alle Bilder ansehen

19 BILDER

0 KOMMENTARE

iBooks 2: Apples neue Textbook-Initiative