Weiter zur Homepage

AOL Tech

SOPA und PIPA-Protest: Internet bleibt stellenweise schwarz



Heute ist in großen Teilen des Netzes ein 24-stündiger Blackout als Protest gegen den Entwurf des US-Gesetzpakets SOPA (Stop Online Piracy Act) und PIPA (Protect Intellectual Property Act), das von diversen Medienkonzernen wie zum Beispiel der News Corp und der MPAA (Motion Picture Association of America) und Teilen der Musikindustrie angestrengt wurde, um Datenpiraterie zu bekämpfen. Die Kritiker befürchten, dass mit der geplanten Infrastruktur die das Sperren ausländischer Webseiten mit geklauten Inhalten vereinfacht, auch Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit einhergehen wird. Zu den Kritikern gehören neben Wikipedia, deren englischsprachige Seite nur über Umwege zu erreichen ist auch Google, Mozilla, BoingBoing, Hackaday, Craigslist, Reddit, Wordpress, Facebook, ebay, Techcrunch, The Verge, Twitter und unzählige weitere.

Bildergalerie: SOPA und PIPA Protest

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien