IBM-Forscher haben aus 12 Atomen ein Bit gebastelt und sind deshalb der Meinung, dass das mooresche Gesetz schon bald nicht mehr gelten wird. In handelsüblichen Rechnern sind die Bits zwar noch gut eine Million Atome groß, das will IBM aber bald ändern. Wie sie die Atome ins Speicherraster gezwungen haben seht ihr im Video nach dem Break.

[via The Verge]


0 KOMMENTARE

IBM-Forscher machen ein Bit aus 12 Atomen (Video)