Das Wall Street Journal berichtet, dass Kodak kurz vor der Insolvenz steht. Die Aktie des Traditionsunternehmens schloss gestern in New York bei unter einem Dollar, ein Ausschluss vom Handel an der Wall Street wurde bereits angedroht. Seit geraumer Zeit werde versucht, das umfangreiche Patent-Portfolio zu veräußern, um liquide zu bleiben, bislang jedoch ohne Erfolg. Chapter 11, das US-amerikanische Pendant der Insolvenz, könnte das Unternehmen schützen, ein Gericht würde dann die weiteren Versuche, die 1.100 Patente zu verkaufen überwachen und betreuen, das Unternehmen würde während dieser Zeit weiter normal agieren. Kodak beschäftigt aktuell rund 19.000 Mitarbeiter.

0 KOMMENTARE

Ooops: Kodak kurz vor der Insolvenz