Das indische Billig-Tablet Aakash kann seit dem 14. Dezember bestellt werden und das passiert dann auch prompt en masse, genau gesagt 1,4 Millionen mal bei einem Kaufpreis von 2500 Rupien aka 35 Euro. Hersteller Datawind will der Nachfrage durchs hurtige Installieren von drei neuen Fabriken gerecht werden, die ab April insgesamt 225.000 Tablets im Monat auf den gierigen Markt werfen sollen.

[via physorg]

3 KOMMENTARE

Indisches 35-Euro-Tablet geht weg wie 1,4 Millionen warme Semmeln
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)