Darf man denn nicht mal mehr pinkeln gehen? Im US-Bundesstaat Indiana staunte ein Trucker in der vergangenen Woche nicht schlecht, als ihm auf einem Rastplatz sein Laster abhanden kam. Der Verlust des LKWs ist ja an sich schon schlimm genug, aber auch die Ladung hatte es in sich: geschätzte 5.000 BlackBerry Playbooks. Dumm gelaufen, RIM beziffert den Schaden auf 1.7 Millionen US-Dollar. Das FBI vermutet die Bande auf dem Weg nach Florida, nicht nur Rentner-, sondern offenbar auch Gadget-Hehler-Paradies. Ein weiterer Rückschlag für das kanadische Unternehmen, dem aktuell einfach nichts gelingen will.

[via The Verge]

3 KOMMENTARE

Tablet-Räuber tockern Truck, BlackBerry guckt in die Röhre
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)