Die drei Google-Köpfe Sergej Brin, Larry Page und Eric Schmidt wollen laut der amerikanischen Mercury News in den in Mountain View liegenden NASA Hangar One investieren. Bereits in den 1930er Jahren wurde diese Riesenhalle erbaut und ist noch immer eines der größten freistehenden Gebäude der Welt. Seit einiger Zeit steht der Hangar jedoch finanziell arg auf der Kippe und jetzt wollen die Google-Chefs die 33 Mio. Dollar zur Erhaltung und Wiederherstellung des Monuments aufwenden. Allerdings unter einer Bedingung. Der Hangar soll zugleich zu zwei Drittel für die Stationierung der eigenen Privatjet-Flotte genutzt werden. Insgesamt acht Jets besitzt Google nämlich bereits und der Flugpark könnte in Zukunft weiter expandieren Da scheint eine eigene Jet-Garage in unmittelbarer Firmennähe natürlich gar nicht so unpraktisch.

[Via Slashdot]

0 KOMMENTARE

Google-Chefs planen Jetgarage im NASA Hangar One für 33 Mio.$