Weiter zur Homepage

AOL Tech

Chrome bekommt 2012 native Gamepad-, Webcam und WebRTC-Unterstützung


Paul Kinlan hat auf der Entwicklerkonferenz Develop Liverpool davon berichtet, dass Google Chrome Anfang 2012 native Gamepad-, Webcam- und WebRTC-Unterstützung bekommen wird, was sie bereits im Juni angekündigt hatten. Das öffnet Türen in alle Richtungen: neben deutlich vereinfachtem Video-Chat direkt im Browser ohne Zusatzprogramme wie Skype oder Facetime könnten auch die webbasierten Spiele einen großen Boost bekommen, die bisher noch wenig Gebrauch von WebRTC und Gamepads machen. Nachdem HTML5 jetzt mehr und mehr zum allgemeinen Standard und Quasi-Nachfolger von Flash geworden ist und Google mit dem Update-Zyklus für Chrome die Konkurrenz in den Schatten stellt könnte das durchaus für eine weitere Vergrößerung des Marktanteils sorgen.

[via Edge]

Passende Beiträge



Die Neusten Galerien