Weiter zur Homepage

AOL Tech

Ice Cream Sandwich ist offiziell. Erste Screenshots und alle Features (Video)

Mit Ice Cream Sandwich aka Android 4.0 gibt es einige Veränderungen und das Samsung Galaxy Nexus ist das erste Smartphone, dass sämtliche Funktionen übernimmt und nichts am Interface verändert.
Die neuen Ice Cream Sandwich Funktionen: Gesichtserkennung für den Login-Screen, neuer Zeichensatz Roboto für alles, keine Hardware-Buttons mehr, sondern auf die Programme angepasste Softwarebuttons, besseres Keyboard, interaktive Notifications, in der Größe veränderbare Widgets, neuer Tab-Manager für den Browser mit 16 Tabs, der sich jetzt auch mit Chrome syncen lässt, besseres Gmail mit Offline-Search und Kalender mit Pinch-Zoom, Google+ Integration in der People App, die das Telefonbuch ersetzt aber auch andere Social Networks integrieren kann und deren Statusupdates integriert. Die Kamera-Sektion ist aufgebohrt mit Livefiltern, Instagram-ähnlicher Nachbearbeitung, digitalem Zoom, Panoramafunktion in einem "Sweep", Schiessen von Photos ohne Verzögerung und 1080p Video und die Galerie organisiert sich selbst nach Personen und Orten. Dazu kommt noch eine NFC-Sharing-Funktion mit der man Dateien austauschen kann durch Berührung, genannt Android-Beam. Mit Voice-Typing kann man Texte einsprechen, es gibt einen neuer App-Launcher der die letzten Apps anzeigt und aus dem Lock-Screen lassen sich Apps direkt starten. Und es gibt einen Datamanager mit dem sich der Speicherverbrauch einzelner Apps ansehen und einstellen lässt. Natürlich alles mit einer Oberfläche für Tablets und Smartphones. Video nach dem Break.



Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien