Und das war das. Intel zieht sich aus dem so vielversprechenden TV-Geschäft zurück. Das berichtet Anandtech. Der Chiphersteller schließt seine "Digital Home Group", Mitarbeiter und das entsprechende KnowHow kommen zukünftig in der Tablet-Abteilung zum Einsatz. Der CE-Prozessor, der aktuell in Logitech Revue und auch bei Boxee zum Einsatz kommt, wird weiterhin verkauft, auf Neuentwicklungen wird man aber wohl lange warten können, zumindest, was die Consumer-Produkte angeht. Google hat bereits angekündigt, zukünftig für GoogleTV auf ARM-Hardware setzen zu wollen, Boxee kennt sich mit Tegra-Prozessoren aus, aus der Bahn wird es diese Firmen also nicht werfen. Interessanter ist, was sich da gerade bei Intel tut. Fernsehen ... das macht doch fast jeder?

0 KOMMENTARE

Aus und vorbei: Intel zieht sich aus dem Smart-TV-Geschäft zurück, Tablets sind die Zukunft