Microsofts Security Essentials haben den Chrome-Browser irrtümlich als Malware identifiziert und ratzfatz von etwa 3000 Rechnern gelöscht. Die Security Essentials identifizierten Chrome als ein Mitglied der Zeus-Familie und erlaubten auch die Neuinstallation auf den betroffenen Rechnern nicht mehr. Microsoft hat schnell ein Update nachgeschoben und sich für den Lapsus entschuldigt. Falls das Problem bei euch aufgetreten ist könnt ihr unter dem Quelle-Link nachlesen, wie ihr Chrome zurückbekommt.

2 KOMMENTARE

Microsoft macht den Chrome-Browser zur Malware und löscht ihn von 3000 Rechnern
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)