Die Frage, was man denn gerade denkt, ist nicht nur ein Beziehungsklassiker, sondern auch einer der wenigen Bereiche, wo man noch immer gut etwas vormunkeln kann. Vorbei sind diese Zeiten mit dem Smartphone Brain Scanner, in diesem Beispiel mit dem 14-Kanal-EEG-Headset und einem Nokia N900, der die Hirnaktivitäten des Trägers in einem 3D-Modell abbildet. Die Macher versprechen sich natürlich ganz viele neue tolle Anwendungsgebiete. Mehr in dem Video nach dem Break.





0 KOMMENTARE

Smartphone Brain Scanner: Gehirn kann man nun auch to go lesen