Weiter zur Homepage

AOL Tech

Dublin City University steigt um auf Chromebooks

Die digitale Universität kommt. Schade nur, dass sie erst mal auf so verschiedene Systeme zurückgreifen muss. In Schulen greift ja der iPad-Wahn um sich, in der Dublin City University hat man aber einen Deal mit Google verkündet, der dafür sorgen soll, dass Erstsemester jetzt mit Chromebooks versorgt werden. Vermutlich integriert sich das gut mit Google Apps die die Universität nutzt und hat obendrein den Vorteil, dass Filesharing nahezu ausgeschlossen werden kann, denn viel Festplatte ist nicht, und einen Torrent-Client als Chrome-App haben wir auch noch nicht gesehen. Studenten sollen halt lernen, nicht Spass haben. Wir hatten selber neulich ein Chromebook in der Hand und müssen vor allem sagen: am Mediaplayer sollte Google noch mal grundsätzlich arbeiten, denn MP3s hören oder Videos sehen ist bestenfalls umständlich. Falls wer in anderen Online-Curricula rumstöbern will, wie beispielsweise iTunes U, der bleibt beim Chromebook, das ja nur aus einem Browser und einem aufgepfropften Filemanager besteht, auch aussen vor.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien