Blackberry will mit einem Musikdienst neue, junge Kunden gewinnen. Verträge mit den vier Musikkonzernen Vivendi Universal Music, Sony Music, Warner und EMI seien bereits auf den Weg gebracht. Der Dienst soll über den Blackberry Messenger laufen und mit allen mobilen RIM-Geräten funktionieren. All Things D berichtet, dass die Nutzer für fünf Dollar im Monat Zugang zu fünfzig Songs erhalten, die sie mit Freunden teilen können (sofern diese ebenfalls am Service teilnehmen). Offiziell bestätigt sind diese Details allerdings noch nicht. Während in Großbritannien, den USA und Kanada BlackBerry Music in diesem Herbst verfügbar sein werde, sollen sich alle anderen Regionen bis 2012 gedulden müssen.

0 KOMMENTARE

BlackBerry Music: Neuer Musikdienst mit 50 Songs für 5 Dollar im Monat?