Damals hatten Menschen so etwas wie eine Stereoanlage zu Hause, um Musik hören zu können. Ist natürlich ziemlich retro und dieser Bastler hat seine Anlage einfach mal entmusikalisiert, um statt Balance, Volume und Treble seine wohnzimmerinterne Lichtinstallation zu steuern. Das geht über das klassische Dimmen weit hinaus, eher handelt es sich um Partykellerdisco-Alarm. Wird das Date daheim mit Sicherheit voll knorke finden. Wir finden es ja ein wenig beknackt, aber ist doch schön zu sehen, was nicht alles möglich ist. Hust. Demo im Video nach dem Break.


[Via Make]

2 KOMMENTARE

DIY-Stereoanlagen-Lichtorgelcontroller beweist Potential, ist sonst ziemlich bekloppt
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)