HiFi-Extremsportler sind ein bisschen wie Esoteriker, überall gibt es Schwingungen und Strahlen, die den perfekten Hörgenuss beeinträchtigen könnten. Böse, böse Strahlen. Aus Japan stammt dieser nicht minder ambitionierte Zubehörschmäh mit der Bezeichnung "Audio Board". Ein schweres profanes Stück Holz, auf dem das High-End-System abgestellt werden kann. Soll Schwingungen jeglicher Art "neutralisieren". Das Audiobrett von Kripton gibt es in zwei Ausführungen. Die leichte 15kg-Variante mit den Maßen 49 x 45 x 5,5cm für umgerechnet 305 Euro oder die 60 x 60cm (23,5kg) große Version in schwarz für 448 Euro. Leider erstmal nur in Japan erhältlich, aber bestimmt bald auch beim HiFi-Papst des Vertrauens.

[Via Akihabara News]


0 KOMMENTARE

Kripton Audio Board ist plumpes Holz, kostet dafür umso mehr