Roboter, die als Schwarm agieren, haben wir hier schon einige gesehen - immer wieder beeindruckend die Quadrocopter des GRASP Lab - aber die meisten sind so teuer, dass sie über die Größe einer Krabbelgruppe nicht herauskommen. Die Kilobots genannten, münzgroßen Roboter der Universität Harvard hingegen kosten nur 14 Dollar pro Stück, und sie sind ratzfatz in fünf Minuten zusammengebaut. Trotzdem beherrschen sie unterschiedlichste Formationen von Ameise bis Entchen: zwei interessante Videos nach dem Break.

[Via IEEE Spectrum]




0 KOMMENTARE

Kilobots der Uni Harvard schwärmen aus für wenig Geld (Videos)