Wer eine Sensefly Swinglet CAM oder eine andere Drohne mit Kamera besitzt, wird in Zukunft mühelos aus zweidimensionalen Luftaufnahmen 3D-Karten erstellen können. Die vom Labor der EPFL (Ecole Polytechnique Federale de Lausanne) entwickelte Software Pix4D wandelt schnell und automatisch tausende UAV-Aufnahmen in der Cloud zu 3D-Renderings um. Das funktioniert in gleicher Weise wie beim menschlichen Auge mittels Festlegen und Überlagern bestimmter Punkte. Christoph Strecha vom Pix4D & Computer Vision Laboratory erklärt die Technik im Video nach dem Break.


0 KOMMENTARE

Pix4D verwandelt 2D-Luftaufnahmen in 3D-Karten (Video)