Und wieder einmal hat Bloom zugeschlagen und releast am 2. Mai eine iPad App für die Astronomen unter den Musikfreunden. Die Musikbibliothek wird dabei in eine Galaxie übersetzt, die Künstler werden zu Sternen, die Alben zu Planeten, die Tracks zu Monden. Wir sind gespannt ob wir danach nur noch Esoterik hören wollen, oder, wie das Bild suggeriert, alles ausser der Raster-Noton Sammlung aus unserem Musikfolder verbannen.

0 KOMMENTARE

Planetary: Musik als Sterne browsen auf dem iPad