MX heißt das nächste Smartphone von Meizu, unserer Lieblingsbude aus China. Als M9II war es bereits angekündigt worden, aber "meng xiang", als "Traum" ist natürlich der bessere Name. Ein Mockup gibt es auch schon. Das neue Modell läuft wieder mit Android, verfügt aber vor allem über einen HDMI- und einen - festhalten! - digitalen Audio-Ausgang. Meizu rechnet gegen Jahresende mit der Auslieferung, die 16GB-Version soll rund 380 Euro kosten. Also gut 100 Euro mehr als das M9, Jack Wong besteht aber darauf, dass man am neuen Smartphone nicht etwa mehr verdienen wolle, sondern die Konponenten einfach so viel kosten. Glauben wir mal. Immerhin schnurrt im MX ein Cortex-A9.

1 KOMMENTAR

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)