Die Idee: Ein Intel Prozessor nimmt einen ARM Prozessor Huckepack und lässt zusätzlich zu z.B. Mac OSX noch Android auf Knopfdruck laufen und spart damit enorm Energie. Ein MacBook Pro soll so z.B. 30 Stunden laufen können. Und selbst mit einem Rest an Energie holt man noch ein zwei Stunden raus. Natürlich ist neben Android auch Chrome OS möglich. Und neben OS X auch Windows 7 oder Linux. Video nach dem Break. Noch in diesem Jahr soll eine Version von CUPP auf den Markt kommen, wie genau sie aussehen wird, wie viel Gebastel es wird und welchen Preis das System haben könnte ist allerdings noch völlig unklar. Video nach dem Break.

CUPP MacBook Pro

Alle Bilder ansehen

26 BILDER



5 KOMMENTARE

CUPP MacBook Pro mit ARM und Android läuft 30 Stunden
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)