Weiter zur Homepage

AOL Tech

Der Moog kommt am 18. Oktober aufs iPhone: Filtatron (mit Video)



Kleine Sensation: Moog, eigentlich eherne Gralshüter der analogen Klangerzeugung, bereiten ihre erste iOS App vor. Peter Kirn von CreateDigitalMusic durfte schonmal einen exklusiven Blick drauf werfen und findet, dass Filtatron druchaus eine Moog-Einstiegsdroge sein kann. Wie der Name schon andeutet handelt es sich bei der App um einen Filter mit LFO, Feedback und Distortion und einem Delay. Gefiltert werden kann wahlweise das Mikro / der Lineeingang oder Samples aus dem Rechner, dazu kann Filtatron wohl auch selbst sampeln und bis zu zwei Minuten lange Samples loopen. Klingt auf jeden Fall schonmal sehr interessant, wann und zu welchem Preis Filtatron kommt, ist aber noch unbekannt. Video nach dem Break

UPDATE: Nun hat Moog es auch bestätigt, Filtatron kommt am 18. Oktober in den App Store.

Bildergalerie: Moog Filtatron



[via CreateDigitalMusic]


Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien