Weiter zur Homepage

AOL Tech

Nacktscannertest am Flughafen Hamburg


Bundesinnenminister Thomas de Mazière hat der Bild am Sonntag gegenüber angekündigt, dass demnächst am Flughafen Hamburg ein Körperscanner zum Einsatz kommen soll. Dabei handle es sich aber nicht um einen der umstrittenen Nacktscanner. Die Personendarstellung sei nur schematisch, vergleichbar mit einem Strichmännchen (Details wie auf dem Bild oben werden demnach nicht zu sehen sein). Die Kontrolle werde vorerst noch freiwillig erfolgen, und die Aufnahmen würden sofort wieder gelöscht. Der Scanner funktioniere nicht mit Röntgenstrahlen, sondern mit für die Gesundheit unbedenklichen Millimeterwellen, wobei die verdächtigen Stellen auf dem Monitor rot markiert werden. Ob auch andere deutsche Flughäfen mit den Scannern ausgerüstet werden, steht noch nicht fest, da die Geräte bisher zu oft falschen Alarm schlagen und unklar ist, ob die Kontrollen damit tatsächlich auch effizienter abgewickelt werden können.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien