Damit diese Uhr funktioniert, muss sie erst mal richtig auf Touren kommen: die Strobeshnik stellt die Zeit mit direkt in die Festplatte eingeätzten Zahlen dar, die von hinten durch LEDs beleuchtet werden, während die Platte rotiert. Wer es nachmachen will, findet die genaue Anleitung hinter dem Quelle-Link, das Video dazu gibts nach dem Break.

Strobeshnik Festplattenuhr

Alle Bilder ansehen

5 BILDER



1 KOMMENTAR

Strobeshnik: Festplattenuhr mit Stroboeffekt (mit Video)
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)