Der Teilchenbeschleuniger am CERN hatte letztes Jahr bekanntlich Saure-Gurken-Zeit. Jetzt scheint der LHC aber langsam in Schwung zu kommen und hat nun den Energieweltrekord des Tevatron Teilchenbeschleuniger aus Chicago eingestellt. Dieser schaffte nämlich 2001 0,98 TeV (Teraelektronenvolt). Acht Jahre später sind es nun 1,18 TeV, die es in Zukunft zu knacken gilt, wobei der LHC auf eine Leistung von bis zu 7 TeV ausgelegt, am Ende seiner Kapazitätenstange noch lange nicht angelangt ist. Da kann man den Finger nur zur eins heben und gratulieren.

1 KOMMENTAR

Large Hadron Collider knackt Weltstromrekord
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)