Der neue DJ-Controller für das Xbox/PS3-Spiel "Scratch: The Ultimate DJ" von Numark war auf der E3 erstmalig in echt und Wirklichkeit zu sehen. Zwar wurde hier nicht die große Welle der Beatles-Rock-Band-Geschichte gemacht, aber, so wissen unsere US-amerikanischen Kollegen, Numark ist hier in Sachen Controller auf dem richtigen Weg. Erste Eindrücke hinter dem Klick.

Scratch: The Ultimate DJ

Alle Bilder ansehen

10 BILDER






Die ersten Eindrücke sind allerdings nicht besonders gut. Hauptproblem ist der Turntable, der offenbar in einer recht schlechten Auflösung läuft, was "Profi-DJs" abschrecken dürfte: Echtes Beat-Matching ist hier nicht drin. Hier spielt die Entwicklungsgeschichte des Controllers mit rein und die geht so:Die Entwicklung so eines Controllers wird in Auftrag gegeben. Eine kleine Firma kümmert sich darum. Dann bekommt eine andere Firma davon Wind und kauft den kleinen Entwickler einfach auf, verzögert alles und fängt von vorne an. Das ist auch der Grund dafür, warum Scratch nicht, wie ursprünglich geplant, schon vor einigen Monaten auf den Markt kam.

Erstes Manko also: die Framerate. Der Controller hat aber gleichzeitig unglaubliche Vorteile. Die MPC-Pads machen ihren Job fantastisch, dass man auch ohne Turntable einfach und schnell Musik machen kann: ein Schritt in die richtige Richtung. Und wenn man sich mit der Musikprodutkion auskennt, fühlt man sich hier natürlich auch gleich zu Hause.



Diese Kombination aus MPC-Pads und dem Turntable, also "push and scratch" wenn man so will, macht alleine schon so viel Spaß, dass der Controller ähnliche Produkte komplett in die Tasche steckt. Und die Tatsache, dass man seine eigenen Samples auf die Pads legen kann, ist ein geschätzter Bonus. Das eigentliche Spiel ist mit Sicherheit mit das beste seiner Art, die Hardware setzt trotz Einschränkungen doch neue Standards und wir hoffen, dass die Gamer ein bisschen Geduld haben und diesem neuen Controller zumindest eine Chance geben.

0 KOMMENTARE

Hands-On: Scratch Deck von Numark, der Controller für Sratch: The Ultimate DJ (mit Video)