HP kam im April mit dem ersten Memristor, sie haben sich auf diesen Lorbeeren aber keineswegs ausgeruht, denn jetzt wurde auf dem Memristor and Memristor Systems Symposium auch noch der erste hybride Memristor-Transistor Chip vorgestellt. Laut den Forschern des HP Labs können die Memristoren den Job der von ihnen ersetzten Transistoren effizienter erledigen, womit man bei Platzmangel mit weniger von ihnen auskommt, oder aber auch die Performance steigern, was "Moores Gesetz einen Boost" verpassen könnte. Als wenn das noch nicht reichen würde fügen die Forscher hinzu, dass die Memristoren auch schnelleren, kleineren und energieeffizienteren Flash ermöglichen würden, sowie deutlich billigere und effizientere FPGAs. Es gibt auf diesem Gebiet zwar noch viel zu forschen, aber HP rechnet damit, innerhalb der nächsten drei Jahre die ersten Schaltkreise mit Memristoren auf den Markt zu bringen.

[Via Slashdot]

0 KOMMENTARE

HP zeigt den ersten hybriden Memristor-Transistor Chip